Aufgaben der Sebastian-Kneipp-Stiftung

Mit Stiftungsurkunde vom 3. Dezember 1975 hat Herr Apotheker Luitpold Leusser als Geschäftsführer der KNEIPP-WERKE die SEBASTIAN – KNEIPP – STIFTUNG aus Anlaß des 150. Geburtstages von Sebastian Kneipp errichtet.

Zweck und Aufgabe der SEBASTIAN – KNEIPP - STIFTUNG sind die medizinisch- und pharmazeutisch – wissenschaftiche Förderung der Kneipp-Therapie einschließlich Prävention und Rehabilitation. Es wird versucht zu erreichen, wie es Kneipp wünschte, dass die Wissenschaft sich seiner Sache annimmt und allen Menschen die naturgemäße Kneipp-Heilweise zur Verfügung zu stellt.

Dies geschieht vor allem durch die Förderung von Vorhaben und die Vergabe des Sebastian-Kneipp-Preises auf dem Gebiet der medizinischen und pharmazeutischen Wissenschaft und Forschung. Dieser jährlich verliehene Sebastian-Kneipp-Preis ist mit € 10.000 ausgestattet und soll anspornen, Tradition und Fortschritt miteinander zu vereinen und Klarheit in die Effektivität der Kneipp-Therapie zu bringen. Er hat in beträchtlichem Umfang dazubeigetragen, die Lehren Sebastian Kneipps wissenschaftlich zu untermauern. Unabhängig vom Wohnort und Staatsangehörigkeit können Bewerber wissenschaftliche Arbeiten einreichen, die sich mit den von Sebastian Kneipp selbst bezeichneten Hauptgebieten der

  • Hydrotherapie (Wasserheilkunde)
  • Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
  • Bewegungstherapie (Gymnastik)
  • Ernährung (Diät)
  • Ordnungstherapie (Lebensharmonie)
  • Gesundheitspflege
      

und deren Synergien befassen. Prämiert können außerdem Forschungsergebnisse werden, die in Anlehnung an Kneipp sich mit der Prävention oder Rehabilitation beschäftigen. Förderungsfähig im Sinne des Stiftungszweckes sind auch Einrichtungen und Organisationen die der Förderung der Kneipp-Idee dienen, wie z.B. Kneipp-Kurorte, Kneipp Bund, Kneipp-Vereine, Kneipp Sanatorien oder Forschungsinstitute, sowie entsprechende Umweltschutzmaßnahmen.

Ein Preisrichter-Kollegium, bestehend aus namhaften Wissenschaftlern, entscheidet über die Preiswürdigkeit eingereichter Arbeiten. Der Sebastian-Keipp-Preis kann bei gleichwertigen Untersuchungen geteilt werden. Sonderpreise sind möglich.

Viele der eingereichten Arbeiten haben die empirisch aufgestellten Theorien von Sebastian Kneipp in einzelnen Punkten bestätigen können. Andere Forschungsergebnisse haben gezeigt, welche Bedeutung Kneipp-Kuren für die Verbesserung der körperlichen Konstitution oder Prophylaxe besitzen. Prämiert wurden aber auch neue Wege der Verfahrenstechnik, pflanzliche Wirkstoffe zu isolieren oder schonend zu gewinnen und deren Wirkungsweise nachzuweisen.

Das vom Stifter eingebrachte Grundstockvermögen und spätere Zustiftungen müssen in ihrem Bestand dauernd und ungeschmälert erhalten bleiben. Die Stiftung darf Einrichtungen und Organisationen aus Erlösen des Grundstockvermögens nur fördern, wenn es sich hierbei um gemeinnützige Einrichtungen handelt.

 

Responsibilities of the Sebastian Kneipp Foundation 


The pharmacist and manager of KNEIPP-WERKE Luitpold Leusser started the SEBASTIAN KNEIPP FOUNDATION in celebration of the 150th birth anniversary of Sebastian Kneipp. Its deed of foundation dates back to 3rd December 1975.

The main task and purpose of the SEBASTIAN KNEIPP FOUNDATION is to medical- and pharmaceutic-scientifically support the therapy based on Kneipp including prevention and rehabilitation. We are trying to fulfill Kneipp’s wish that science deals with his works and provides all people with natural Kneipp treatment.

This is mainly achieved by supporting projects and presenting the Sebastian Kneipp Award in the field of medical and pharmaceutic science and research. The Sebastian Kneipp Award is presented annually and has a value of € 10,000. Its purpose is to encourage to combine tradition with progress and to clarify the effectiveness of Kneipp therapy. The award contributed significantly to confirm the studies of Sebastian Kneipp scientifically. Irrespectively of their residence and citizenship, applicants can hand in their scientific works on the main fields of

  • hydrotherapy (hydropathy)
  • phytotherapy (herbalism)
  • exercise therapy (gymnastics)
  • nutrition (diet)
  • regulation therapy (balanced lifestyle)
  • health care

that are defined by Sebastian Kneipp himself and on their synergies. Research results on prevention and rehabilitation that are based on Kneipp’s studies can also be rewarded. Moreover, institutions and organizations that have the purpose to support the idea of Kneipp, such as Kneipp health resorts, Kneipp associations, Kneipp societies, Kneipp sanatoriums or research institutions and corresponding measures to protect the environment, are also eligible in terms of our foundation.  

A council of judges that consists of renowned scientists decides which works will be presented with the award. If the judges decide that more than one research paper is eligible to be rewarded, the prize can be split. Special awards are also possible.

Many of the submitted works confirmed specific points of the theories that Sebastian Kneipp found empirically. Other research results showed the importance of Kneipp treatments to improve your physical constitution and as a prophylactic measure. However, also new technologies to carefully isolate plant-based active ingredients and to prove their effects have been rewarded.

The original value of the foundation’s basic assets as well as later donations need to be retained permanently and undiminished. The foundation may only support institutions and organization with proceeds from its basic assets if the institution or organization is charitable.